Sitemap | Suche:
anmeldung.jpg

Über uns

Qualität ist unser Credo, in jeder Beziehung.

 

Höchste Maßstäbe

• Die Einhaltung spezieller Hygienevorschriften wird wiederkehrend von extern untersucht.

• Wir verfügen über speziell weitergebildete Mitarbeiter 
    1 Sterilgut-Assistentin
    3 Fachkräfte für Aufbereitung von Medizinprodukten
   
• Im Rahmen der internen Weiterbildung erfolgen ständig Schulungen für unser Personal.

• Wir arbeiten mit modernsten Geräten in den Bereichen Therapie, Narkose, Nachüberwachung und Notfallbehandlung.

• Die gesamte Praxisklinik ist ISO 9001-zertifiziert seit 2006.  


Innovationsstreben

Die Verbesserung der Arbeitsabläufe ist eine stete Forderung unseres Qualitätsmanagements.
So formulieren wir z. B. fast täglich Ideen in Bereichen der EDV sowie der chirurgischen Techniken und Verfahren. Dies führt durch enge Beziehungen zur Industrie zu ständigen Verbesserungen sowie wie auch zu Neu- und Weiterentwicklungen, von denen auch andere profitieren.

Aktuell sind zu nennen:

KaVo Deutschland, Biberach (Chirurgieinstrumente und Implanatborhrmaschinen)


Wissenschaftliche Arbeit

Wir wurden schon mehrfach ausgewählt, an multizenrischen wissenschaftlichen Studien teilzunehmen (Straumann Deutschland, 2005, 2008, 2010). Dabei wurden u. a. neue Implantate im Rahmen so genannter NIS-Studien von uns untersucht und erprobt.
Weiterhin halfen wir bei der Entwicklung von Werkzeugen zur navigierten Implantation.

Im Jahr 2011 erfolgte die Ernennung zum "Clinical Educator" für MembraGel, einer flüssigen Membran im Dentalbereich (Straumann Deutschland). Weltweit wurden 50 Experten ausgewählt.


Multimediale Wissensvermittlung

Im Jahr 2008 wurde ein Lehrvideo "Backward Planning and Guided Surgery" bei uns / mit uns produziert (CeHa-imPLANT). Auch hier war die Expertise von Dr. Fürstenau gefragt, der zum damaligen Zeitpunkt bereits mehrere Jahre als Ausbildungsreferent in ganz Deutschland unterwegs war.
Das Video zeigt die Schritte zur erfolgreichen computergestützten Implantation. Es ist zweisprachig vertont und wurde weltweit vertrieben. 


Mitarbeit in internationalen Fachverbänden

Dr. Fürstenau hat in 2012 einen ITI-StudyClub gegründet. Das ITI ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die wissenschaftlich arbeitet, Schulungsprogramme und Wissenstransfer rund um die Implantologie anbietet. StudyClubs stellen dabei die Basis in diesem Netzwerk dar.


Neue Wege zur kollegialen Kommunikation und zum Wissenstransfer

Dr. Fürstenau hat im Jahr 2009 das erste "Netzwerk für 3D-Implantatplanung"  gegründet. Mit über 130 Mitgliedern aus ganz Europa hatte dieses Netzwerk überegionale Bedeutung. Ein Übergang in die Community von www.implantate.com fand später statt.


Eigene Fortbildungsangebote

Wir bieten seit Jahrzehnten auch eigene Fortbildungsveranstaltungen an. Hierbei werden medizinische und zahnmedizinische Themen beleuchtet und Erkenntnisse aus Wissenschaft und Lehre praxisbezogen aufbereitet.

zurück